Kultur

HISTORISCHE ZENTREN

Puerto de la Cruz

Puerto de la Cruz präsentiert sich ihren Besuchern als kosmopolitische Stadt, die nach langjähriger Erfahrung im Bereich Tourismus heute nach wie vor den Flair eines dem Meer zugewandten, multikulturellen Ortes besitzt. 1955 zu einer Stadt von Touristischem Interesse erklärt, leben in Puerto de la Cruz traditionelle Inselarchitektur harmonisch neben modernen Hotelbauten ersten Ranges, weitläufigen, liebevoll designten Freizeitparks und typischen, malerischen Eckchen des einstigen kleinen Fischerorts.

In den Straßen von Puerto de la Cruz pulsiert das ganze Jahr das Leben; ein geschäftiges Treiben im gelassenen Ambiente, das zur Entspannung und Erholung einlädt, aber auch zum Spazierengehen, Sehenswürdigkeiten bewundern und seinen traditionellen Festen beizuwohnen.

Diese Gemeinde im Norden der Insel hat für Liebhaber des Meeres viel zu bieten: einladende Buchten mit Lavasand, die Naturschwimmbeckenanlage Lago Martiáñez, Playa Jardín und Punta Brava. Costa Martiáñez, ein Meisterwerk des genialen César Manrique, ist ein Ort, an dem Design und Natur miteinander verschmelzen und eine Landschaft seltener Schönheit bilden. Auch der Botanische Garten mit Gewächsen aus den fünf Kontinenten sowie Loro Parque verdienen die Bewunderung der Besucher.

La Orotava

Das Örtchen La Orotava liegt im gleichnamigen mit Bananenplantagen durchzogenen Tal. Eine Vielzahl von historischen und altehrwürdigen Gebäuden bietet hier eine wunderbare Gelegenheit, in die hiesige Kultur, die Traditionen, die Geschichte und die Vergangenheit der Insel einzutauchen. In der Altstadt, die in ihrer Gesamtheit unter kunsthistorischen Denkmalschutz gestellt wurde, sind wahrhafte architektonische Juwelen mit ganz eigenem Charakter anzutreffen.

Den Bewohnern von La Orotava ist es gelungen, ihre alten Traditionen zu bewahren und feiern jedes Jahr eine Reihe von Festen, die unter kulturellen und touristischen Gesichtspunkten äußerst interessant sind, wie zum Beispiel das Fronleichnamsfest, zu dessen Anlass die Einheimischen die Straßen mit Kunstwerken schmücken, indem sie sie mit spektakulären Teppichen aus Blumen und bunt gefärbtem Lavasand bedecken.

In einer Landschaft von atemberaubender Schönheit liegt La Orotava; umgeben von üppigen Bananenplantagen und zu Füßen der Berge, die zum Teide-Nationalpark gehören und dessen zahlreiche Wege zu einem angenehmen Wandertag inmitten der Natur einladen.

Der vom Ozean umspülte Küstenstreifen von La Orotava erwartet den Besucher mit kleinen, ruhigen und einsamen Stränden, die durch ihre Besonderheit, dem Lavasand, bestechen. El Bollullo, Los Patos und Ancón sind drei der Buchten, in denen Sie den Rest der Welt einfach mal vergessen können.

Location: 10 Minuten oder 5 km entfernt.

Garachico

Garachico ist ein Küstenort direkt am Atlantik. In ihm hielt eines Tages das Leben inne, als es beim Vulkanausbruch des Trevijo unter der Lava begraben wurde. Doch nach dem unheilvollen Datum von 1706 erhob es sich erneut aus der Asche und zeigt uns heute seinen ganzen Charme mit einer unvergleichlichen Architektur, die sich nicht nur in alten Kirchen und Klöstern wiederspiegelt, sondern in einer ganzen Reihe von stilvollen privaten Häusern, mit großen Innenhöfen, beeindruckenden Portalen und schattigen Hausfluren, was den Gebäuden ihre bemerkenswerte Einzigartigkeit verleiht. In Garachico hat man von jeher die Umgebung gepflegt und die unterschiedlichsten kulturellen Manifestationen geschützt. Dies hatte die spanische Regierung dazu bewogen, dem Ort die Goldmedaille der Schönen Künste zu verleihen, die 1980 von seiner Majestät, dem König Juan Carlos I., höchstpersönlich überreicht wurde.

Location: 30 Minuten oder 30 km.

La Laguna

Die Altstadt von San Cristóbal de La Laguna wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe der erklärt und birgt viele historische und architektonische Schätze, die wunderbar erhalten sind. In den Straßen findet man nicht nur zahlreiche historische Gebäude und Baudenkmäler, es gibt außerdem viele Geschäfte, in denen man nach Herzenslust stöbern kann. Darüber hinaus werden lokale Weine, Mode, kanarisches Kunsthandwerk und typische gastronomische Produkte der Insel zum Verkauf angeboten. La Laguna ist eine alte Universitätsstadt, was das lebendige Treiben und das besondere Ambiente in seinen unzähligen Kneipen bezeugen.

Location: 20 Minuten oder 25 km entfernt.

Santa Cruz

Santa Cruz de Tenerife ist eine weltoffene, fröhliche und helle Stadt. Diese Hafenstadt mit ihren zahlreichen Sehenswürdigkeiten und ihrem typischem Charme lädt zu einem erholsamen Spaziergang durch ihre Straßen und Fußgängerzone ein. Santa Cruz ist vor allem eine lebendige Stadt, in der zahlreiche kulturelle und unterhaltsame Aktivitäten geboten werden und wo ein Einkaufsbummel zum wahren Vergnügen wird. Santa Cruz de Tenerife zeigt ebenfalls sehr bezeichnend das harmonische Nebeneinander von historischer und moderner Architektur. Das attraktive Gesamtbild der Inselhauptstadt setzt sich aus Vierteln, die fast ausschließlich im kanarischen Stil gehalten sind und direkt daran angrenzenden modernen Gebäuden zusammen. Santa Cruz bietet ein vielseitiges und abwechslungsreiches Kultur- und Freizeitangebot: Das ganze Jahr hindurch werden Ausstellungen und andere Veranstaltungen organisiert. In den Parks und auf den Straßen können permanente Ausstellungen von Skulpturen, die zu den bedeutendsten der Welt gehören, bewundert werden. Für echte Musikliebhaber empfiehlt die Stadt die Aufführung des Symphonieorchesters von Teneriffa, eines der bekanntesten und beliebtesten Orchester Europas.

Location: 30 Minuten oder 35 km entfernt.

MUZIK/MUSEEN

Auditorium von Teneriffa

Das Auditorium von Santa Cruz, der Inselhauptstadt, ist ein Werk des Architekten Santiago Calatrava mit einer großartigen skulpturalen Auswirkung. Neben seinen spannenden Räumlichkeiten und architektonischen Strukturen bietet das Auditorium von Teneriffa ein abwechslungsreiches Programm, das verschiedene Veranstaltungsreihen umfasst wie Tenerife Danza, Jazz Atlántico, Músicas del Mundo, Entre Amigos o Grandes Intérpretes, die zudem mit der Saison des Symphonieorchesters von Teneriffa, der Oper und dem Musikfestival der Kanaren abgerundet wird.

Location: 30 Minuten oder 35 km entfernt.

TEA Teneriffa Raum für Kunst

TEA Tenerife Espacio de las Artes (Teneriffa Raum für Kunst) öffnete seine Türen in der Hauptstadt Santa Cruz im Oktober 2008 mit dem Ziel, zum künstlerischen Mittelpunkt der Kanarischen Inseln zu werden. Neben der enormen Sammlung des surrealistischen Malers Oscar Dominguez (1906-1957), dem internationalsten Künstlers Teneriffas, von dem die Stadt die größte Sammlung der Welt besitzt, beherbergt die Fläche auch die zentrale Bibliothek der Kanarischen Inseln und ein Fotografie-Zentrum. Das Gebäude ist ein Werk des renommierten schweizer Architektenbüros Herzog & de Meuron und Virgilio Gutiérrez. Herzog & de Meuron sind bekannt für ihre großartigen architektonischen Kreationen wie das Forum Gebäude in Barcelona, die Allianz Arena in München, das Tate Modern in London und das Olympiastadion in Beijing.

Location: 30 Minuten oder 35 km entfernt.

Archäologisches Museum

Das Archäologische Museum Puerto de la Cruz ist in einer alten Villa aus dem 19. Jh. untergebracht. Das Haus beherbergt eine interessante Sammlung von Keramiken der Ureinwohner und andere Haushaltsutensilien sowie religiöse und magische Gegenstände oder Grabbeigaben. Der Rundgang beginnt in der Nachbildung einer Höhle wie sie die Altkanarier Teneriffas bewohnten und endet mit einer weiteren Nachbildung, einer Bestattungshöhle der Guanchen.

Location: 5 Minuten oder 2 km entfernt.

FESTE

Karneval

Der Karneval von Puerto de la Cruz gehört zu den wichtigsten und traditionellsten Festen Teneriffas. Jahr für Jahr erweckt der satirische Geist unter den Einheimischen aber auch unter den Besuchern, die sich schnell in die Festlichkeiten integrieren. Faschingsbälle, Umzüge, schillernden Galas und originelle Veranstaltungen wie die traditionelle Oldtimer-Rallye, der spannende Hindernislauf Mascarita ponte el tacón oder die Wahl der Drag-Queen gehören zu den Highlights des Programms.

Osterwoche

Eines der kirchlichen und kulturellen Ereignisse, das die tiefe Verwurzelung und Frömmigkeit zum Ausdruck bringt und in La Laguna eine besondere Bedeutung erlangt, aber auch in Puerto de la Cruz, La Orotava, Garachico und in Santa Cruz mit Inbrunst begangen wird, ist die Karwoche. Den Prozessionen folgen eine große Menge Gläubiger und Neugieriger, darunter viele Urlauber, die den hohen künstlerischen Wert der Bilder bewundern, selbst wenn sie die tiefe Frömmigkeit, die über der Stadt liegt, nicht teilen. Die verschiedenen Bruderschaften der Bewohner, die die Mitgliedschaft von Generation zu Generation weitergeben, begleiten die Heiligenfiguren mit tiefer Inbrunst, aber auch mit hohem kulturellem, künstlerischem und sozialem Anspruch, durch die Stadt.

Corpus Christi

Das Fest des Corpus Christi – Fronleichnam – ist eines des ältesten Teneriffas. Wenn Juni vor der Tür steht, werden in verschiedenen Ortschaften aus Blumen und gefärbtem Lavasand vom Teide originelle Teppiche mit religiösen Motiven gefertigt, die den Weg schmücken, auf dem später die Fronleichnamsprozession entlang zieht. In der Gemeinde La Laguna und vor allem in La Orotava hat diese Festlichkeit einen ganz besonderen Stellenwert. In La Orotava zeichnet sie sich dadurch aus, dass hier der achte Tag des Festes statt des eigentlichen Fronleichnamtages auf diese Art begangen wird. Zudem stellen die Blumenteppiche in diesem Ort eine bemerkenswert künstlerische Leistung dar, insbesondere der vor der Hauptfassade des Rathauses, mit einer Fläche von fast 1.000 Quadratmetern. Die Blumenteppiche in La Orotava sind international bekannt und ziehen jedes Jahr Tausende von Touristen an, die in diese Ortschaft kommen, um diesem beeindruckenden Ereignis beizuwohnen.